Die Opfer in Bayern waren vier Türken und ein Grieche

Frage: Die Opfer in Bayern waren vier Türken und ein Grieche. Da liegt doch die Vermutung nahe, dass Ausländerfeindlichkeit dahintersteckt?
Innenminister Herrmann: Nicht unbedingt. Die Überlegungen, zunächst hauptsächlich in Richtung organisierter Kriminalität zu ermitteln, war sicher nicht abwegig.”
— Interview von Uli Bachmeier, Augsburger Allgemeine, 18.11.2011

Solange Migranten im allgemeinen als kriminell gesehen werden und erschossene Migranten als Milieumorde der organisierten Kriminalität, braucht man sich nicht zu wundern, dass die Ermittlungsbehörden blind sind auf dem rechten Auge.
Dies geschieht nicht einmal aus Versehen, sondern von oben herab – der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken – ist also die geistige Grundhaltung von Menschen, wie Joachim Herrmann.

Genau genommen tragen Politiker, wie Joachim Herrmann, mit ihrem kaum verhehlten Rassismus politisch zu solchen Morden bei, drücken sozusagen politisch ab.


Kommentare

2 Kommentare zu Die Opfer in Bayern waren vier Türken und ein Grieche

  1. Neuer schrieb am

    Die Schlussfolgerung die hier gezogen wird ist mit Sicherheit richtig, jedoch vernachlässigt sie das gravierendste Problem an Aussagen von der Art des verehrten Innenministers:
    Es ist nämlich eine traurige Tatsache, dass die „Kriminalitätsrate“ unter Immigranten höher ist. Das ist ein offensichtlicher Fakt, der jedoch auf ebenso offensichtliche Gründe zurückzuführen ist, wovon allerdings kein einziger die Nationalität ist. Es liegen hier viel subtilere Gründe vor, unter „Armen“ Menschen ist Kriminalität ebenfalls weiter verbreitet als unter „Reichen“, unter Kinder die häusliche Gewalt erfahren etc. …

    Der wahre Zündstoff in dieser Aussage liegt darin, dass sie die Ursachen auf eine Banalität wie die Nationalität reduziert, welche dann in Kommentaren wie diesen mit Leichtigkeit zerissen wird, der Wahrheit allerdings nur bedingt näher kommt und ebenso die offensichtliche Lösung nicht zur direkten Schlussfolgerung wird:

    Es liegt an unserer Gesellschaft die Unterschiede abzubauen, solange es in Firmen beim Öffnen der Bewerbungsunterlagen heißt: „Nee, lieber keinen Türken…“, werden wir unter Türken auch eine höhere Arbeitslosigkeit/organisierte Kriminalität haben.
    Wenn Kinder schon im Kindergarten oder in der Grundschule Diskriminierung erfahren rotten sie sich zu Gruppen von „Gleichen“ zusammen, egal welcher Nationalität, dies zu leugnen ist ebenso dämlich wie es gutzuheissen.

    Tatasache ist: Herr Herrmann nennt eine Folge als Ursache und schliesst damit die Ausmerzung der wahren Ursache der Folge aus während hier lediglich (richtig) festgestellt wird, dass Herr Herrmann Unfug redet, wenn er von der Kriminalität als Ursache redet aber wiederum versäumt wird die ganze Geschichte, mit Aktio-Reaktio, Anfang und Ende aufzurollen.

    So wird sich niemals etwas ändern…

    • Cagatay schrieb am

      Dem kann ich nur zustimmen. Aber nicht nur Herrmann sondern auch Beckstein wie viele andere hat seinen Teil dazu beigetragen… Zitat Wiki zu der Döner-Mordserie: Der damalige bayerische Innenminister Günther Beckstein (CSU) hatte sich vor der Innenministerkonferenz von Bund und Ländern Anfang Mai 2006 in Garmisch-Partenkirchen eingeschaltet und mit dafür gesorgt, dass der Fall trotz der über fünf Bundesländer verstreuten Taten nicht an das Bundeskriminalamt übergeben wurde. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%B6ner-Mordserie

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen

Termine

Feb
19
Mo
18:00 Stammtisch Augsburg @ Thorbräu-Stüberl Augsburg
Stammtisch Augsburg @ Thorbräu-Stüberl Augsburg
Feb 19 um 18:00 – 19:00
 
Feb
24
Sa
14:00 Aufstellungsversammlung Wahlkrei... @ Schützenheim Schwabmünchen
Aufstellungsversammlung Wahlkrei... @ Schützenheim Schwabmünchen
Feb 24 um 14:00 – 15:00
Der voraussichtliche Ablauf der Veranstaltung ist wie folgt gegliedert: 13:30 Uhr - Akkreditierung der anwesenden Mitglieder 14:00 Uhr - Beginn der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 705: - Wahl der Versammlungs- und Wahlleitung - Vorstellung der Kandidaten - Wahl des Stimmkreiskandidaten für Augsburg Land-Süd - Ende der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 15:00 Uhr - voraussichtliches Ende der Veranstaltung
Mrz
10
Sa
14:00 Linux für Einsteiger – kostenlos... @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Linux für Einsteiger – kostenlos... @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Mrz 10 um 14:00
Linux für Einsteiger - kostenloser Workshop @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Der Kreisverband Augsburg der Piratenpartei Deutschland veranstaltet einen kostenlosen Workshop zum Thema „Linux“ in Augsburg Auch in der aktuellen Version 10 des im Heimanwenderbereich weit verbreiteten Betriebssystems Windows wurden zuletzt erneut erhebliche Sicherheitslücken entdeckt. Darüber hinaus erfasst Hersteller Microsoft in großem Umfang personenbezogene Daten der Anwender und kann in verschiedenster Weise auf das installierte System zugreifen. Wer angesichts drohender Gefahren durch Schadsoftware oder Datenspionage um die Sicherheit seiner persönlichen Daten besorgt ist sollte einen Blick auf mögliche Alternativen abseits des meistens vorinstallierten Windows werfen. Computerinteressierten ab 10 Jahren bietet sich die Gelegenheit, sich über das kostenlose Betriebssystem Linux zu informieren. Unser Referent Andreas Jung, aktuell Vorsitzender im Kreisverband Augsburg der Piratenpartei, nutzt Linux bereits seit über 10 Jahren ausschließlich und kann aus eigener Erfahrung über Vor- und Nachteile dieses alternativen Betriebssystems informieren. Da sich der Kurs primär an Neueinsteiger richtet wird hierbei großen Wert auf leichte Verständlichkeit gelegt. Im Rahmen des Workshops besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort unter Anleitung und Hilfestellung Linux auf einem mitgebrachten Computer zu installieren oder sich die Bedienung und Funktionsweise an Musterinstallationen demonstrieren zu lassen. Der Kurs ist, wie genauso wie das vor Ort auf DVD ausgehändigte Betriebssystem, für alle Besucher kostenlos und findet in Zusammenarbeit mit dem Bund für Geistesfreiheit in deren Räumlichkeiten in der Haunstetter Straße 112 in Augsburg statt. Beginn der Veranstaltung am 10. März 2018 ist 14:00 Uhr Zur Organisation der Veranstaltung wird um eine kurze Voranmeldung bis zum 5. März 2018 per Email an die Adresse andreas.jung@piraten-augsburg.de gebeten, da die Anzahl der Teilnehmer auf maximal 15 Personen begrenzt ist. Auch Fragen zum Ablauf der Veranstaltung oder den Systemvoraussetzungen für eine Installation von Linux können gerne vorab per Email gestellt werden.

Suche

in