Aktion zum Bundesligastart: Menschenrechte enden nicht am Stadiontor!

banner-webseiteHeute startet die Fußball-Bundesliga in die Saison 2013/14, morgen hat der FCA dann sein erstes Spiel zu Hause gegen Dortmund.
Die Piratenpartei Deutschland setzt sich für die Stärkung von Rechten der Sportfans ein. Der Schutz der Bürgerrechte ist eines unserer Kernanliegen. Gerade im Bereich in und rund um die Stadien sehen wir diese elementaren Rechte extrem bedroht. Fans von Fußball und anderen Sportarten werden von den Sicherheitsbehörden offenbar kollektiv als potenzielle Gefährder, Störer und Straftäter wahrgenommen. Die Unschuldsvermutung und andere Rechtsstaatsprinzipien werden zunehmend außer Kraft gesetzt.

Diese Situation ist für uns Piraten nicht akzeptabel, und das nicht nur für diejenigen von uns, die regelmäßig ins Stadion gehen! Wir sprechen uns gegen Vorverurteilung, Diskriminierung und willkürliche Repression gegenüber Sportfans aus und setzen uns für die Entkriminalisierung von Pyrotechnik ein.

friedrichDie Piraten haben auf ihrem letzten Bundesparteitag in Neumarkt konkrete Positionen zu Bürgerrechten in Stadien und Fankultur beschlossen:

+ für eine Kennzeichnungspflicht von Polizeibeamten
+ für einen sachlichen Dialog zwischen Fans, Vereinen und Verbänden
+ für Einzelfallentscheidungen bei Sanktionen
+ für die Unschuldsvermutung
+ für verantwortungsvollen, erlaubten Umgang mit Pyrotechnik
− gegen Nackt-/Vollkörperkontrollen
− gegen Kollektivstrafen
− gegen flächendeckende Videoüberwachung öffentlicher Räume
− gegen die Datei „Gewalttäter Sport“

Mehr dazu auch unter piraten-fanrechte.de.

Wir wollen diese Positionen deutlich nach außen vertreten und im Rahmen einer bundesweit koordinierten Aktion zum Bundesligastart darauf aufmerksam machen. Dazu werden die Augsburger Piraten morgen ab 14 Uhr an Wegen zum Lechfeldstadion Themen-Flyer an Fans und Stadiongänger verteilen.


Kommentare

4 Kommentare zu Aktion zum Bundesligastart: Menschenrechte enden nicht am Stadiontor!

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.