Kommunale Finanzverwaltung muss erneut Löcher stopfen

Die Stadt Augsburg hat bei ihrem Haushaltsplan für 2012 Lohnsteigerungen und damit verbundene Kosten in Höhe von 2% einzuplanen. Wie sich nun herausgestellt hat, deutlich zu gering in Anbetracht der Steigerung von 3,6%. Aufgrund der guten Konjunkturentwicklung im vergangenen Jahr und den Ende 2011 recht positiven Prognosen der Wirtschaftsweisen, hätte man durchaus abschätzen können, dass ab diesem Jahr wieder mit höheren Tarifabschlüssen zu rechnen ist. Dass die kommunale Verwaltung nun vor einem Haushaltsloch von rund 632.000€ steht, kommt also nicht überraschend. Hätte man sich vorausschauend darauf vorbereitet, müssten nicht jetzt Rücklagen dem aktuellen Haushalt als laufende Finanzmittel zugeführt werden.

Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie nicht mit seinen Angestellten und Mitarbeitern umgegangen werden sollte. Respektvoller Umgang mit diesen setzt insbesondere voraus, dass ein Arbeitgeber ordentliche Löhne und Gehälter bezahlt, so dass die Menschen in einer sicheren gesellschaftlichen Existenz leben können. Dazu gehören unter anderem regelmäßige und faire Tariferhöhungen. Wenn gleich mit fairen Erhöhungen kalkuliert würde, käme es nicht zu solchen unerwarteten Haushaltslöchern.
Der Vorgang zeigt daher deutlich, dass die jetzige Führung der Stadt Augsburg weder wirtschaftliche Kompetenz noch soziales Verständnis ihr Eigen nennen kann. Wir können für Augsburg nur hoffen, dass es in Zukunft gelingt, wirtschaftliche Vernunft und soziale Verantwortung in der Stadtregierung zusammen zu führen. Dies kann aber nur dann erzielt werden, wenn endlich die Bereitschaft Einzug im Augsburger Stadtrat hält nicht mehr nur über die Bürger, sondern auch mit ihnen zu sprechen. Offen, ehrlich und transparent!


Kommentare

2 Kommentare zu Kommunale Finanzverwaltung muss erneut Löcher stopfen

  1. Heiko schrieb am

    Der Fairness halber sollte man aber auch bedenken das ein großer Teil der Haushalte von Kommunen und Ländern aus Posten besteht, die sie gar nicht zu verantworten haben. Die Leistungen aus dem SGB II (ALG II/Grundsicherung) wären so ein Beispiel, das wohl in jedem kommunalen Haushalt einen großen Posten darstellt.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen

Termine

Feb
19
Mo
18:00 Stammtisch Augsburg @ Thorbräu-Stüberl Augsburg
Stammtisch Augsburg @ Thorbräu-Stüberl Augsburg
Feb 19 um 18:00 – 19:00
 
Feb
24
Sa
14:00 Aufstellungsversammlung Wahlkrei... @ Schützenheim Schwabmünchen
Aufstellungsversammlung Wahlkrei... @ Schützenheim Schwabmünchen
Feb 24 um 14:00 – 15:00
Der voraussichtliche Ablauf der Veranstaltung ist wie folgt gegliedert: 13:30 Uhr - Akkreditierung der anwesenden Mitglieder 14:00 Uhr - Beginn der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 705: - Wahl der Versammlungs- und Wahlleitung - Vorstellung der Kandidaten - Wahl des Stimmkreiskandidaten für Augsburg Land-Süd - Ende der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 15:00 Uhr - voraussichtliches Ende der Veranstaltung
Mrz
10
Sa
14:00 Linux für Einsteiger – kostenlos... @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Linux für Einsteiger – kostenlos... @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Mrz 10 um 14:00
Linux für Einsteiger - kostenloser Workshop @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Der Kreisverband Augsburg der Piratenpartei Deutschland veranstaltet einen kostenlosen Workshop zum Thema „Linux“ in Augsburg Auch in der aktuellen Version 10 des im Heimanwenderbereich weit verbreiteten Betriebssystems Windows wurden zuletzt erneut erhebliche Sicherheitslücken entdeckt. Darüber hinaus erfasst Hersteller Microsoft in großem Umfang personenbezogene Daten der Anwender und kann in verschiedenster Weise auf das installierte System zugreifen. Wer angesichts drohender Gefahren durch Schadsoftware oder Datenspionage um die Sicherheit seiner persönlichen Daten besorgt ist sollte einen Blick auf mögliche Alternativen abseits des meistens vorinstallierten Windows werfen. Computerinteressierten ab 10 Jahren bietet sich die Gelegenheit, sich über das kostenlose Betriebssystem Linux zu informieren. Unser Referent Andreas Jung, aktuell Vorsitzender im Kreisverband Augsburg der Piratenpartei, nutzt Linux bereits seit über 10 Jahren ausschließlich und kann aus eigener Erfahrung über Vor- und Nachteile dieses alternativen Betriebssystems informieren. Da sich der Kurs primär an Neueinsteiger richtet wird hierbei großen Wert auf leichte Verständlichkeit gelegt. Im Rahmen des Workshops besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort unter Anleitung und Hilfestellung Linux auf einem mitgebrachten Computer zu installieren oder sich die Bedienung und Funktionsweise an Musterinstallationen demonstrieren zu lassen. Der Kurs ist, wie genauso wie das vor Ort auf DVD ausgehändigte Betriebssystem, für alle Besucher kostenlos und findet in Zusammenarbeit mit dem Bund für Geistesfreiheit in deren Räumlichkeiten in der Haunstetter Straße 112 in Augsburg statt. Beginn der Veranstaltung am 10. März 2018 ist 14:00 Uhr Zur Organisation der Veranstaltung wird um eine kurze Voranmeldung bis zum 5. März 2018 per Email an die Adresse andreas.jung@piraten-augsburg.de gebeten, da die Anzahl der Teilnehmer auf maximal 15 Personen begrenzt ist. Auch Fragen zum Ablauf der Veranstaltung oder den Systemvoraussetzungen für eine Installation von Linux können gerne vorab per Email gestellt werden.

Suche

in