Piraten stellen lokale Kandidaten für Landtag und Bezirkstag auf

Am Sonntag den 12.08.2012 trafen sich die Piraten aus den Stimmkreisen für Augsburg-Stadt, Augsburg-Land sowie Aichach-Friedberg im Friedberger Zieglerbräu, um die Aufstellungsversammlungen für die einzelnen Stimmkreise abzuhalten. Damit stehen die Direktkandidaten und Listenvorschläge für die Stimmkreise 701 bis 705 fest. Die einzelnen Wahlvorgänge verliefen harmonisch bis turbulent. Zu den Vorstellungsansprachen der Kandidaten kamen ausgedehnte Befragungen durch die Basis. Ein einzelnes Wahlergebnis musste, dem bayerischen Landeswahlgesetz gemäß, nach unentschiedener Stichwahl durch das Los bestimmt werden.

Als Landtagskandidat für den Stimmkreis 701 Augsburg-Stadt Ost wurde der stellvertretende Bezirksvorsitzende und selbstständige SAP-Berater, David Krcek aus Merching gewählt. Die Bezirkstagskandidatur konnte der Vorsitzende des Bezirks und freier Journalist, Fritz Effenberger aus Augsburg, für sich entscheiden.

Für den Stimmkreis 702 Augsburg-Stadt West wurde Thomas Zenetti aus Augsburg als Landtagskandidat und Ellen Riegl aus Meitingen als Bezirkstagskandidatin gewählt.

Im Stimmkreis 703 Aichach-Friedberg wählte die Versammlung die Beisitzern im Landesverband, Haide Friedrich Salgado aus Kissing, zur Landtagskandidatin und Marianne Dumke aus Friedberg zur Bezirkstagskandidatin.

Die Wahl zur Landtagskandidatur und Bezirkstagskandidatur im Stimmkreis 704 Augsburg-Land, Dillingen gewann Werner Steppuhn aus Meitingen.

Der Stimmkreis 705 Augsburg-Land Süd wählte den Stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbands Augsburg und Diplom Informatiker Andreas Herz aus Kleinaitingen, zum Landtagskandidaten. Die Bezirkstagskandidatur ging an den Software-Entwickler Gerhard Schmidt aus Hiltenfingen.

Die Piraten zeigten einmal mehr, dass sie es mit der Basisdemokratie sehr ernst meinen; die Wahl der Vertreter für fünf Stimmkreise dauerte über acht Stunden. Die Kandidaten wurden nicht durch Delegierte, sondern durch die stimmberechtigen Parteimitglieder vor Ort gewählt. Wichtigstes gemeinsames Ziel der angetretenen Kandidaten ist die Transparenz: Verwaltungsvorgänge und politische Entscheidungsabläufe sollen für die Bürger durchschaubar und nachvollziehbar werden. Das Eintreten für freie Bildung, soziale Gerechtigkeit und eine Ordnungspolitik, die den Bürgern nutzt, statt sie zweckfrei einzuschränken, wird gerade auf Landes- und Bezirksebene für eine Politik sorgen, die klar im 21. Jahrhundert verortet ist. Bis zum Beginn des Herbstes sollen die Aufstellungsversamlungen der Piratenpartei in ganz Schwaben abgeschlossen sein.


Kommentare

7 Kommentare zu Piraten stellen lokale Kandidaten für Landtag und Bezirkstag auf

  1. Horsti schrieb am

    Zitat bay Wahlgesetz:

    “ Die Stimmkreisbewerber werden in einer Mitgliederversammlung oder in einer besonderen oder allgemeinen Vertreterversammlung gewählt. 2 Mitgliederversammlung ist eine Versammlung der im Zeitpunkt ihres Zusammentritts im Stimmkreis stimmberechtigten Mitglieder der politischen Partei oder sonstigen organisierten Wählergruppe.“

    da halten sich übrigens alle Parteien in Bayern dran. Nicht nur Ihr, wie hier suggeriert wird.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen

Termine

Feb
19
Mo
18:00 Stammtisch Augsburg @ Thorbräu-Stüberl Augsburg
Stammtisch Augsburg @ Thorbräu-Stüberl Augsburg
Feb 19 um 18:00 – 19:00
 
Feb
24
Sa
14:00 Aufstellungsversammlung Wahlkrei... @ Schützenheim Schwabmünchen
Aufstellungsversammlung Wahlkrei... @ Schützenheim Schwabmünchen
Feb 24 um 14:00 – 15:00
Der voraussichtliche Ablauf der Veranstaltung ist wie folgt gegliedert: 13:30 Uhr - Akkreditierung der anwesenden Mitglieder 14:00 Uhr - Beginn der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 705: - Wahl der Versammlungs- und Wahlleitung - Vorstellung der Kandidaten - Wahl des Stimmkreiskandidaten für Augsburg Land-Süd - Ende der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 15:00 Uhr - voraussichtliches Ende der Veranstaltung
Mrz
10
Sa
14:00 Linux für Einsteiger – kostenlos... @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Linux für Einsteiger – kostenlos... @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Mrz 10 um 14:00
Linux für Einsteiger - kostenloser Workshop @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Der Kreisverband Augsburg der Piratenpartei Deutschland veranstaltet einen kostenlosen Workshop zum Thema „Linux“ in Augsburg Auch in der aktuellen Version 10 des im Heimanwenderbereich weit verbreiteten Betriebssystems Windows wurden zuletzt erneut erhebliche Sicherheitslücken entdeckt. Darüber hinaus erfasst Hersteller Microsoft in großem Umfang personenbezogene Daten der Anwender und kann in verschiedenster Weise auf das installierte System zugreifen. Wer angesichts drohender Gefahren durch Schadsoftware oder Datenspionage um die Sicherheit seiner persönlichen Daten besorgt ist sollte einen Blick auf mögliche Alternativen abseits des meistens vorinstallierten Windows werfen. Computerinteressierten ab 10 Jahren bietet sich die Gelegenheit, sich über das kostenlose Betriebssystem Linux zu informieren. Unser Referent Andreas Jung, aktuell Vorsitzender im Kreisverband Augsburg der Piratenpartei, nutzt Linux bereits seit über 10 Jahren ausschließlich und kann aus eigener Erfahrung über Vor- und Nachteile dieses alternativen Betriebssystems informieren. Da sich der Kurs primär an Neueinsteiger richtet wird hierbei großen Wert auf leichte Verständlichkeit gelegt. Im Rahmen des Workshops besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort unter Anleitung und Hilfestellung Linux auf einem mitgebrachten Computer zu installieren oder sich die Bedienung und Funktionsweise an Musterinstallationen demonstrieren zu lassen. Der Kurs ist, wie genauso wie das vor Ort auf DVD ausgehändigte Betriebssystem, für alle Besucher kostenlos und findet in Zusammenarbeit mit dem Bund für Geistesfreiheit in deren Räumlichkeiten in der Haunstetter Straße 112 in Augsburg statt. Beginn der Veranstaltung am 10. März 2018 ist 14:00 Uhr Zur Organisation der Veranstaltung wird um eine kurze Voranmeldung bis zum 5. März 2018 per Email an die Adresse andreas.jung@piraten-augsburg.de gebeten, da die Anzahl der Teilnehmer auf maximal 15 Personen begrenzt ist. Auch Fragen zum Ablauf der Veranstaltung oder den Systemvoraussetzungen für eine Installation von Linux können gerne vorab per Email gestellt werden.

Suche

in