Finanzierung von Hochschul-Jobs ist Landesaufgabe – auch ohne Studiengebühren

symbolfoto-freie-bildungDie Mitarbeiter an der Augsburger Universität und Augsburger Hochschule, die von Studienbeiträgen finanziert werden, bangen laut Bericht der Augsburger Allgemeine um ihre Stellen. Die PIRATEN, die bereits 2011 mit ihrem Volksbegehren gegen Studiengebühren begannen, stehen weiter für die Abschaffung der unsozialen Gebühren. Sie fordern die Landesregierung auf, dass diese den Universitäten und Hochschulen die weitere Finanzierung der betroffen Stellen zusichern.

Bereits vor der Einführung der Studiengebühren war es der bayerischen Staatsregierung möglich, universitäre Mitarbeiter zu finanzieren. Warum sollte dies nicht auch nach der Wiederabschaffung ohne Probleme machbar sein?

Die PIRATEN verstehen Bildung als eine der wichtigsten Ressourcen in Deutschland und als Grundlage für das soziale Gefüge der Gesellschaft. Auf dem Landesparteitag in Unterhaching haben die PIRATEN sich klar zur Hochschulfinanzierung positioniert. Es ist Aufgabe der Landespolitik, zu gewährleisten, dass den Hochschulen verlässlich ausreichend Mittel zur Verfügung stehen, um sowohl Grundlagenforschung als auch akademische Ausbil­dung wirksam betreiben zu können.

„Die sehr gute Arbeit der Angestellten an den Augsburger Hochschulen, die ich selbst als Student erfahren durfte, muss auch nach der Abschaffung der Studienbeiträge gefördert und weiter verstärkt werden. Die Landesregierung ist aufgefordert, sich noch stärker für die Bildung im Freistaat Bayern einzusetzen.“, so Andreas Herz, Landtagskandidat im Stimmkreis 705 Augsburg-Land Süd und stellvertretender Kreisvorsitzender der Piratenpartei Augsburg.

„Wenn die Staatsregierung die – von der eigenen Politik an die Wand gefahrene – Landesbank mit 10 Mrd. € retten kann, werden sich die 180 Mio. € für die Hochschulen finden lassen.“ ist sich David Krcek, Landtagskandidat für den Augsburger-Osten sicher.

Immerhin gehen mittlerweile auch die Mitarbeiter der Hochschulleitungen davon aus, dass der bayerische Staat seiner Verantwortung nachkommt, auch wenn die Querfinanzierung durch Studiengebühren entfällt.

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung:
Andreas Herz, +49 176 3941 2602, andreas.herz@piraten-augsburg.de, Twitter: @shad0whunter
David Krcek, +49 151 12016060, david.krcek@piraten-schwaben.de, Twitter: @switch2mac


Kommentare

3 Kommentare zu Finanzierung von Hochschul-Jobs ist Landesaufgabe – auch ohne Studiengebühren

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen

Termine

Feb
19
Mo
18:00 Stammtisch Augsburg @ Thorbräu-Stüberl Augsburg
Stammtisch Augsburg @ Thorbräu-Stüberl Augsburg
Feb 19 um 18:00 – 19:00
 
Feb
24
Sa
14:00 Aufstellungsversammlung Wahlkrei... @ Schützenheim Schwabmünchen
Aufstellungsversammlung Wahlkrei... @ Schützenheim Schwabmünchen
Feb 24 um 14:00 – 15:00
Der voraussichtliche Ablauf der Veranstaltung ist wie folgt gegliedert: 13:30 Uhr - Akkreditierung der anwesenden Mitglieder 14:00 Uhr - Beginn der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 705: - Wahl der Versammlungs- und Wahlleitung - Vorstellung der Kandidaten - Wahl des Stimmkreiskandidaten für Augsburg Land-Süd - Ende der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 15:00 Uhr - voraussichtliches Ende der Veranstaltung
Mrz
10
Sa
14:00 Linux für Einsteiger – kostenlos... @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Linux für Einsteiger – kostenlos... @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Mrz 10 um 14:00
Linux für Einsteiger - kostenloser Workshop @ Bund für Geistesfreiheit K.d.ö.R.
Der Kreisverband Augsburg der Piratenpartei Deutschland veranstaltet einen kostenlosen Workshop zum Thema „Linux“ in Augsburg Auch in der aktuellen Version 10 des im Heimanwenderbereich weit verbreiteten Betriebssystems Windows wurden zuletzt erneut erhebliche Sicherheitslücken entdeckt. Darüber hinaus erfasst Hersteller Microsoft in großem Umfang personenbezogene Daten der Anwender und kann in verschiedenster Weise auf das installierte System zugreifen. Wer angesichts drohender Gefahren durch Schadsoftware oder Datenspionage um die Sicherheit seiner persönlichen Daten besorgt ist sollte einen Blick auf mögliche Alternativen abseits des meistens vorinstallierten Windows werfen. Computerinteressierten ab 10 Jahren bietet sich die Gelegenheit, sich über das kostenlose Betriebssystem Linux zu informieren. Unser Referent Andreas Jung, aktuell Vorsitzender im Kreisverband Augsburg der Piratenpartei, nutzt Linux bereits seit über 10 Jahren ausschließlich und kann aus eigener Erfahrung über Vor- und Nachteile dieses alternativen Betriebssystems informieren. Da sich der Kurs primär an Neueinsteiger richtet wird hierbei großen Wert auf leichte Verständlichkeit gelegt. Im Rahmen des Workshops besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort unter Anleitung und Hilfestellung Linux auf einem mitgebrachten Computer zu installieren oder sich die Bedienung und Funktionsweise an Musterinstallationen demonstrieren zu lassen. Der Kurs ist, wie genauso wie das vor Ort auf DVD ausgehändigte Betriebssystem, für alle Besucher kostenlos und findet in Zusammenarbeit mit dem Bund für Geistesfreiheit in deren Räumlichkeiten in der Haunstetter Straße 112 in Augsburg statt. Beginn der Veranstaltung am 10. März 2018 ist 14:00 Uhr Zur Organisation der Veranstaltung wird um eine kurze Voranmeldung bis zum 5. März 2018 per Email an die Adresse andreas.jung@piraten-augsburg.de gebeten, da die Anzahl der Teilnehmer auf maximal 15 Personen begrenzt ist. Auch Fragen zum Ablauf der Veranstaltung oder den Systemvoraussetzungen für eine Installation von Linux können gerne vorab per Email gestellt werden.

Suche

in